(Deutsch) Bienen als Pflanzenschützer


par Tim Caspar Boehme

Désolé, cet article est seulement disponible en Deutsch.

(Deutsch) Bienen als Pflanzenschützer, 4.8 out of 5 based on 32 ratings

Tags: , , , , ,


articles sur le même thème


(Deutsch) RSS-Feed für alle eingehenden Ithaka Kommentare abonnieren

8 Le Responses pour “(Deutsch) Bienen als Pflanzenschützer””

  1. Sägesser Hansr.
    Titre:

    Ich bin überrascht von Ihrem Artikel über Ihren Honig und das grosse Bienensterben, aber auch über Ihre Ideen, den Bienen zu helfen. Bin sehr interessiert an Ihren Experimenten und hoffe, dass Sie über weitere Massnahmen berichten können. Viel Erfolg.
    Freundliche Grüsse Hansr. Sägesser

  2. Thomas Tribelhorn
    Titre:

    Ich wusste schon von den Problemen der Imker mit neu eingeschleppten Krankheitserregern und der damit einhergehenden Dezimierung der Bienen. Die Auswirkungen auf die gesamte Lebensmittelproduktion für die Menschheit sind nicht abzuschätzen, sollten die Bienen aussterben ! Man denke nur an die ganze Vermehrung von Gemüse, Früchte und Beeren !
    Deshalb finde ich den Ansatz von Delinat hervorragend, ich habe nicht gewusst, dass die Bienen auch Raupen in Schach halten können !

    Ich drücke Ihnen die Daumen und hoffe auf einen durchschlagenden Erfolg !

    Freundliche Grüsse Thomas Tribelhorn

  3. Peter Oertel
    Titre:

    Vielen Dank an Delinat für die Information – und das Handeln. Trotz grundsätzlich vorhandenem Interesse an natürlichen Pflanzenschutz war auch mir die ängstliche Haltung der Raupen nicht bekannt.
    Viel Erfolg kann man da nur wünschen.

  4. Andreas Bieri
    Titre:

    Damit auch weiterhin gesunde Bienen ihren Beitrag zu unserem Wohlergehen leisten können, braucht es Imker/Innen, die ihren Kolleg/Innen wie auch der Öffentlichkeit die Werte der Bioimkerei vermitteln.
    Auch in der Schweiz gibt es ein – leider viel zu wenig beachtetes – Grüpplein von Bioimker/Innen die schon seit Jahren und mit Herzblut den nachhaltigen Umgang mit unseren Bienen manifestieren. Sie organisieren sich in der AGNI (Arbeitsgruppe naturgemässe Imkerei). Die Mitglieder imkern nach Apibio, Demeter, Bio-Suisse oder Bundesbio.
    Ich selber bin Administrator von http://www.agni.ch. Schaut einmal rein!
    Wer will kann neu auch über und um die Bioimkerei diskutieren: http://www.agni.ch/foren

    MfG
    A. Bieri

  5. Beat Reber
    Titre:

    Als Hobby-Imker weiss ich über die Problematik der Bienen. Bin natürlich hocherfreut über die Bemühungen von Delinat zur Erhaltung der Pflanzen- und Artenvielfalt. Wenn Menschen aus verschiedenen Kreisen angesprochen werden, wird sich der dringend benötigte Erfolg auch eher einstellen.

  6. K. Katt
    Titre:

    BIENENSTERBEN – nicht unerklärlich!
    Durch die starke Strahlung der Mobilfunkantennen werden die Bienen desorientiert und finden deshalb den Heimweg nicht mehr. Dies erklärt die erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten sowie das Verschwinden ganzer Völker. Wann gibt es den grossen Aufstand gegen die Mobilfunk-Lobby?
    Siehe auch http://www.gigaherz.ch

  7. Barbara Ineichen
    Titre:

    Dieser Bericht berührt mich und macht Freude und Mut.
    Beim nächsten Mal werde ich bestimmt ein Leben wählen inmitten der vielfältigen Natur. Und auch deshalb bin ich dankbar für diese sinnvollen Forschungen und wünsche den daran Beteiligten von Herzen Erfolg!

  8. Larissa
    Titre:

    Erstaunlich, was es alles gibt! Habe zuvor noch nie vom « Traubenwickler » gehört – und dass Bienen durch die Frequenz des Flügelschlages die Raupen irritieren, lässt mich ebenso staunen. Die Idee von Delinat und die Philosophie von Mythopia berühren mich sehr. Als Mensch und Jungimkerin ist mir ökologisches Bewusstsein sehr wichtig, ich sollte Ihrer Initiative bei Gelegenheit einen Beitrag auf meiner Seite widmen. Weiterhin viel Kraft und Erfolg!

Laisser un commentaire